Der Hashimoto-Mentor

Hashimoto oder Schilddrüsenunterfunktion

Hashimoto oder Schilddrüsenunterfunktion?

Was ist es denn nun? Was ist das eine, was das andere?

Das möchte ich in diesem Beitrag mit Dir – für Dich klären.

 

Es geht also heute um das Thema “Hashimoto oder Schilddrüsenunterfunktion”. Seit ich meine Facebook-Gruppe “Mit Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion – voll Energie und Leistung” umbenannt habe in “Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion”, kommt oftmals die Aussage der Leute, die ganz klar sagen: “Ich habe Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion”.

Hashimoto oder Schilddrüsenunterfunktion

Gibt es hier Unterschiede? Gibt es Parallelen oder ist das vielleicht sogar das Gleiche?

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir natürlich erst einmal feststellen, was unsere Schilddrüse macht, was eine Schilddrüsenunterfunktion ist und was Hashimoto ist? Aus diesem Grund schauen wir uns das nochmal ganz kurz an. Hier eine kurze Wiederholung bzw. kurze Zusammenfassung: unsere Schilddrüse ist dazu da, um in unserem Körper unter anderem das Tempo vom Stoffwechsel zu beschleunigen oder zu regulieren. Die ist also sowas wie der Gashebel in unserer Maschine namens Körper. Die Schilddrüse sorgt dafür, wie unser Energieverbrauch ist, wie die Temperatur geregelt wird und so weiter. Sie hat also ganz viele Einflüsse auf unseren Körper.

 

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion ist es so, dass einfach zu wenig Hormone produziert werden. Deine Schilddrüsenhormone werden also nicht mehr ausreichend produziert, Du bekommst von Deinem Arzt Schilddrüsenhormone verschrieben. Ob natürliche oder synthetische hängt vom Arzt ab und davon, wie Du sie verträgst.

 

Die Gabe der Medikamente hängt davon ab, wie schwer Deine Schilddrüsenunterfunktion ist. Ich kann Dir in dem Moment auch noch empfehlen, zeitgleich an Deiner Ernährung, an Deinem Stressmanagement und an Deiner Bewegung zu arbeiten. Es gibt verschiedenste Säulen, die ich schon ganz oft besprochen habe.

 

– All diese Säulen (Ernährung, Bewegung, Stressmanagement) bearbeiten wir intensiv in der Hashimoto-Masterclass.

 

Somit kriegst Du anfangs bei der Diagnose Schilddrüsenunterfunktion –  Deine Hormone und dann ist gut.

Aus Schilddrüsenunterfunktion wird – Hashimoto

Die Schilddrüsenunterfunktion ist also so in dem Moment handelbar. Wenn jetzt allerdings der Fall eintritt, dass die Schilddrüsenunterfunktion lange, lange, lange, lange nicht erkannt wurde und aus dieser Schilddrüsenunterfunktion eine chronische Entzündung der Schilddrüse wird, dann kommen wir in den Bereich, wo es einen Übergang zu Hashimoto gibt. Und genau aus dem Grund habe ich mich entschieden, nach nunmehr zwei Jahren als Hashimoto-Mentor auch Schilddrüsenunterfunktion-Patienten mit in die Facebook-Gruppe aufzunehmen. Denn für die ist es mega wichtig rechtzeitig was zu tun, rechtzeitig den Schritt weiterzugehen – weiter als nur die Einnahme von Hormonen und dann ist gut. Hier schauen wir schon mal, was man präventiv tun kann, um eben nicht die Autoimmunkrankheit Hashimoto-Thyreoiditis zu bekommen.

 

Denn das ist dann der nächste Schritt. Hashimoto entsteht unter anderem aus einer Schilddrüsenunterfunktion. Natürlich werden auch hier wieder weniger Schilddrüsenhormone produziert. Allerdings kommt hier dann noch das restliche Entzündungsgeschehen im Körper mit dazu und die verschiedensten Symptome. Dadurch, dass natürlich ein Mangel an Schilddrüsenhormonen auch einen unterschiedlichen Mangel im Körper darstellt. Weil nicht jedes Organ gleich viele Hormone braucht, kommt es hier tatsächlich zu den mannigfaltigsten Symptomen.

Und wie das alles aussieht, wie das alles ausgehen wird und ausgehen kann, was dann noch kommen kann; das habe ich in einem Live Video in meiner Facebook-Gruppe “Mit Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion – voller Energie und Leistung” besprochen. 

 

Heute habe ich das Thema nur kurz und knapp erklärt.

 

Mein Fazit:

Hashimoto ist nicht gleich eine Schilddrüsenunterfunktion. Es gibt da draußen einige Experten, die Dir erzählen, dass sie Dich schlank machen, dass sie Dir den Traumkörper schicken. Sie sorgen dafür, dass Du den Traumkörper bekommst, den Du Dir schon immer gewünscht hast, und das am besten in acht Wochen.

Mit Hashimoto – und Hashimoto ist eine Schilddrüsenunterfunktion – ja, aber es ist nicht beides das Gleiche, denn Hashimoto ist eine Entzündung der Schilddrüse, die aus einer Schilddrüsenunterfunktion entstanden ist, bei der die Schilddrüsenhormone weniger werden.

 

Erst das Wohlfühlen, dann das Gewicht!

Lass Dich da bitte nicht aufs Glatteis führen. Schau Dir diese Experten genau an. Machen sie auf Dich wirklich den Eindruck, als ob sie Hintergrundwissen zu der ganzen Geschichte haben? Oder wollen sie Dir nur einen Bären aufbinden – wenn wir das mal so sagen wollen.

Beachte Bitte folgendes: In meinen Augen als Fachberater für ganzheitliche Gesundheit und Hashimoto Patient ist das einfach unmöglich – nicht nur von den „Experten“ sondern auch in der Umsetzung. Denn so etwas ist IMMER ein Prozess, ja, Du kannst wahrscheinlich schnell abnehmen, schnell Deinem Wunschkörper näherkommen, dennoch – was bleibt danach? Hast Du Deine Symptome im Griff? Werden die Schmerzen im Körper weniger? Hältst Du das Gewicht? Ich könnte hier noch viel mehr Fragen schreiben…

 

Es ist und bleibt ein langwieriger Prozess!

Wie Du diesen Prozess angehen kannst, was Du tun kannst, wenn Du Hashimoto hast, was Du tun kannst, wenn Du eine Schilddrüsenunterfunktion hast, das besprechen wir gemeinsam unter anderem in der Facebook-Gruppe “Mit Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion – voll Energie und Leistung” dazu bist Du herzlich eingeladen. 

 

Du kommst über den Link hier rein. Schau vorbei, wir machen dort regelmäßige Lives.

TRITT UNSERER FACEBOOKGRUPPE BEI!

Ich freue mich dich persönlich kennenzulernen!